top-slice

Null-Ouvert Hand - Plus

 

peter

Eigentlich wollte der weltweit höchste Skatrichter nur ein kleines, gemütliches Skatturnier ausrichten, bei dem er selbst mitspielen konnte. Unter dem Motto: "Spielen, erholen und wohlfühlen im Kreise Gleichgesinnter" rief er im Jahre 2005 das Turnier "Null Ouvert-Hand-Plus" ins Leben. Startberechtigt waren "ER" ab dem 59. Lebensjahr und "SIE" ab dem 54. Lebensjahr. Nur durch Mund-zu-Mund-Propaganda entwickelte sich dieses Konzept zu einem Selbstläufer. Bald war ein Mitspielen nicht mehr möglich und "Chef" und "Chefchen" mussten sich um die Vorbereitungen und den Ablauf des äußerst beliebten Turniers kümmern. Im Jahre 2013 war es dann soweit: erstmalig über 200 Spielerinnen und Spieler meldeten sich zu diesem besonderen Turnier an und so kam Lutz Rübe ins Spiel, der die EDV-Auswertung übernahm. 

 

Doch leider verstarb Peter am 31. Dezember 2014 plötzlich und unerwartet und kann das Turnier nicht weiter leiten. Jedoch werden wir - Lutz Rübe, Bernd Uhl, Anne & Ludwig Wahren und ich - diese mittlerweile Skat- & Romméveranstaltung im Sinne von und in Gedenken an Peter Luzcak in Zusammenarbeit mit dem CPH Hotel Seeblick Kirchheim weiter durchführen.

 

 

Erstmalig findet die von Peter Luczak ins Leben gerufene Skat- & Romméveranstaltung "Null Ouvert-Hand-Plus" zweimal im Jahr statt. Zum ersten Turnier im April haben sich 153 Skatspielerinnen und Skatspieler eingefunden, die unter Peter's Motto "Spielen, erholen und wohlfühlen im Kreise Gleichgesinnter" drei Tage ihrem Hobby fröhnten. Schon die beiden Vorturniere vom Mittwoch mit 46 und 42 Teilnehmern ließ auf eine rege Beteiligung des Hauptturniers hoffen. Hier die Ergebnisse des 9 Serien-Skatturniers:

 

Donnerstag

Freitag

Samstag

Seriensieger

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Tages- wertung

Einzel

1-1 1-2 1-3 4-4 4-5 4-6 7-7 7-8 7-9

Tandem

1-1 1-2 1-3 4-4 4-5 4-6 7-7 7-8 7-9

Mixed

1-1 1-2 1-3 4-4 4-5 4-6 7-7 7-8 7-9

                   

Gesamt- wertung

Einzel

      1-4 1-5 1-6 1-7 1-8 1-9

Tandem

      1-4 1-5 1-6 1-7 1-8 1-9

Mixed

      1-4 1-5 1-6 1-7 1-8 1-9

Ganz nebenbei sei noch erwähnt, dass sich das parallel stattfindende Romméturnier über 22 Spielerinnen und Spielern erfreute. Und hier sind jetzt auch die Endergebnisse des Romméturniers: Rommé-Ergebnisse-in-Kirchheim.

CIMG6926
CIMG6933
CIMG6934
CIMG6935
CIMG6936
CIMG6938
CIMG6941
CIMG6943
CIMG6949
CIMG6950
PICT0500
PICT0501
PICT0502
PICT0503
PICT0504
PICT0505
PICT0506
PICT0507
PICT0508
PICT0509
PICT0510
PICT0511
PICT0512
PICT0513
PICT0514
PICT0515
PICT0516
PICT0517
PICT0518
PICT0519
PICT0520
PICT0521
PICT0522
01/33 
start stop bwd fwd
.

 

 

Liebe Romméfreundinnen und Romméfreunde,

Anne und ich möchten uns für ein wunderbares Turnier bedanken. Die vielen positiven Lobesworte vor Ort und auch die lobenden E-Mails der letzten Tage haben uns sehr bewegt. Wir dürfen Euch versichern, es hat Spaß gemacht für Euch zu arbeiten und wir freuen uns schon aufs nächste Mal. Nachfolgend die Ergebnisse zum Nachlesen und auch zum Runterladen.

 

Anne & Ludwig

 

  Turnier Kirchheim 2016     Endtabelle        
Tan-
dem
Platz Name, Vorname 1.
Serie
2. Serie 3. Serie 4. Serie 5. Serie 6. Serie 7. Serie 8. Serie 9. Serie Summe
T06 1. Reimers, Gerd 196 368 730 328 702 81 562 656 145 3768
T04 2. Neyer, Gerdi 222 495 188 234 350 582 37 155 497 2760
T07 3. Riedel, Werner -11 307 437 33 184 224 256 483 501 2414
T05 4. Boy, Bettina -9 507 184 219 360 579 113 301 154 2408
  5. Edel, Gertrud 342 432 483 38 252 -179 45 539 296 2248
T12 6. Bäcker, Robert 289 121 -346 528 394 238 356 505 153 2238
T06 7. Johnson, Brigitte 396 150 -112 -1 546 264 279 229 461 2212
T11 8. Müller, Petra 279 224 301 293 147 408 161 207 160 2180
T11 9. Müller, Gerd 510 5 326 254 74 -18 456 -32 489 2064
T05 10. Boy, Wolfgang -89 391 -92 688 470 220 455 70 -130 1983
  11. Bauer, Iris -143 508 410 79 260 29 307 282 238 1970
T12 12. Fries, Rainer 23 525 511 397 -172 123 206 176 125 1914
T01 13. Pächnatz, Doris 340 403 -134 250 114 118 262 504 46 1903
  14. Ehmann, Anni 357 -54 391 246 190 119 209 -116 510 1852
T03 15. Antczak, Inge -249 275 150 17 630 650 46 187 82 1788
  16. Eiden, Sandra 85 455 379 -94 88 336 304 125 56 1734
T01 17. Nordhaus, Renate 111 72 343 129 178 259 300 247 56 1695
T02 18. Dörfer, Klaus 565 -238 292 276 244 152 -207 470 101 1655
  19. Blex, Monika 151 5 336 125 347 488 -89 180 102 1645
T08 20. Röhr, Sabine 412 490 42 -12 189 -85 105 253 242 1636
T09 21. Hartmann, Maria 452 52 50 544 272 -47 302 10 -4 1631
  22. Tietze, Irmgard 257 22 -60 257 380 77 265 68 363 1629
  23. Huyer, Renate 248 -48 357 -20 -11 602 46 123 267 1564
  24. Sörensen, Elke 271 109 69 209 238 384 40 169 69 1558
T04 25. Benzing, Katharina 389 194 106 366 40 437 339 -24 -297 1550
  26. Holst, Ute 316 322 220 163 -84 -248 117 277 450 1533
  27. Spiess, Jutta 264 30 398 98 42 62 172 258 123 1447
T09 28. Fries, Barbara 451 247 -24 -210 -46 33 306 372 303 1432
  29. Koch, Anke 137 -10 189 -51 511 44 179 185 157 1341
T07 30. Riedl, Ute 192 101 -13 330 19 402 102 171 11 1315
  31. Möschwitzer, Andreas -54 92 221 152 145 84 1 200 460 1301
  32. Sturm, Bettina -79 89 280 271 249 76 -131 207 287 1249
  33. Petersen, Monika 121 222 599 282 336 -333 -138 -59 177 1207
  34. Bolduan, Doris 73 78 183 176 -115 426 332 -206 225 1172
T03 35. Kunz, Anne 175 187 37 369 182 -201 367 -151 193 1158
T02 36. Dörfer, Marlies 508 354 115 -119 176 -75 -424 476 114 1125
  37. Wetzeler, Marianne 171 -27 7 221 97 -85 215 263 184 1046
  38. Beutel, Jutta 204 126 252 83 -62 -195 247 448 -67 1036
  39. Leopold, Siggi -36 225 413 -269 -107 223 218 58 186 911
  40. Sörup, Inge 152 291 457 -79 -133 31 38 123 16 896
T08 41. Nürnberger, Volkmar 216 320 -76 24 309 -250 28 133 131 835
  42. Fabick, Inge 72 121 270 -26 102 -232 354 -154 296 803
  43. Eiden, Monika 202 17 -25 130 -255 133 120 206 193 721
  44. Franz, Gudrun 180 177 -82 -14 -122 224 221 40 55 679

 

- Tandemwerung -  Turnier Kirchheim 2016

Endtabelle

Tan-
dem

Platz

Name, Vorname

1. Serie

2. Serie

3. Serie

4. Serie

5. Serie

6. Serie

7. Serie

8. Serie

9. Serie

Summe

T06

1.

A…Reimers, Gerd
B…Johnson, Brigitte

592

518

618

327

1248

345

841

885

606

5980

T05

2.

A…Boy, Bettina
B…Boy, WolfgaNG

-98

898

92

907

830

799

568

371

24

4391

T04

3.

A…Neyer, Gerda
B…Benzing, Katharina

611

689

294

600

390

1019

376

131

200

4310

T11

4.

A…Müller, Petra
B…Müller, Gerd

789

229

627

547

221

390

617

175

649

4244

T12

5.

A…Bäcker, Robert
B…Fries, Rainer

312

646

165

925

222

361

562

681

278

4152

T07

6.

A…Riedel; Werner
B…Riedel, Ute

181

408

424

363

203

626

358

654

512

3729

T01

7.

A…Pächnatz, Doris
B…Nordhaus, Renate

451

475

209

379

292

377

562

751

102

3598

T09

8.

A…Hartmann, Maria
B…Fries, Barbara

903

299

26

334

226

-14

608

382

299

3063

T03

9.

A…Antczak, Inge
B…Kunz, Anne

-74

462

187

386

812

449

413

36

275

2946

T02

10.

A…Dörfer, Klaus
B…Dörfer, Marlies

1073

116

407

157

420

77

-631

946

215

2780

T08

11.

A…Röhr, Sabine
B…Nürnberger, Volkmar

628

810

-34

12

498

-335

133

386

373

2471

 Romm Endergebnisse-Einzel

Romm-Endergebnisse-Tandem

 

 

Die beliebte Skat- & Romméveranstaltung von Peter Luzcak musste zum ersten Mal ohne seinen Gründer stattfinden. Mit 249 Skatspielerinnen und Skatspielern sowie 44 Romméspielerinnen und Romméspielern wurde das Turnier am Donnerstag gestartet.

 

Zudem meldeten sich zum Skatturnier 51 Tandems und 16 Mixedpaare an, um in diesen zusätzlichen Wertungen um Punkte und Preise zu spielen.

 

In den nachfolgenden Tabellen findet ihr die Preisträger der einzelnen Serien- und Tagessieger:

 

Serie 1 Serie 2 Serie 3 Serie 4 Serie 5 Serie 6 Serie 7 Serie 8 Serie 9
Donnerstag Freitag Samstag

 

Hier könnt ihr die Entwicklung in der Gesamtwertung nach den einzelnen Serien verfolgen:

 

Einzel 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Tandem     3 4 5 6 7 8 9
Mixed     3 4 5 6 7 8 9

Auch die 11. Auflage des von Peter Luczak in's Leben gerufene Skatturnier "Null Ouvert-Hand-Plus" erlebte gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung der Teilnehmerzahlen. Mit 272 Spielerinnen und Spielern wuchs die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr um 23 Personen. Peter hatte mit seinem Konzept wohl genau die Wünsche der Skatspieler getroffen.

 

Mit 54 Tandems und 15 Mixedpaaren wurden in etwa die Zahlen des Vorjahres erreicht.

 

In den nachfolgenden Tabellen findet ihr die Preisträger der einzelnen Serien- und Tagessieger:

 

Serie 1 Serie 2 Serie 3 Serie 4 Serie 5 Serie 6 Serie 7 Serie 8 Serie 9
Donnerstag Freitag Samstag
Tandem  Tandem  Tandem
Mixed Mixed   Mixed

 

Hier könnt ihr die Entwicklung in der Gesamtwertung nach den einzelnen Serien verfolgen:

 

Einzel   2 3 4 5 6 7 8 9
Tandem   2 3 4 5 6 7 8 9
Mixed   2 3 4 5 6 7 8 9